Mails in Thaischrift möglich?

Hilfestellung beim fitmachen des Computers für die Thaischrift.

Mails in Thaischrift möglich?

Beitragvon Martin » 29.10.2005, 00:02

Hallo an Alle,

möchte meine hier in Essen lebende Thailehrerin mit einer Mail in Thaischrift überraschen. Die Schrift ist auf dem PC installiert. Aber werden die Thaibuchstaben vom Mailprogramm überhaupt aktzeptiert? Wer kennt sich aus und kann mir einen Rat geben?

Martin
Martin
 
Beiträge: 14
Registriert: 30.05.2005, 09:45
Wohnort: Essen

Mails in thaischrift

Beitragvon klerix » 29.10.2005, 07:57

Nach meiner Erfahrung ist es das Beste, wenn man den Thaitext auf ein Word Document schreibt und dieses ans Mail anhängt. Dort kann man auch gut die Schrift editieren, Grösse, Farbe, Textformat (gute Erfahrung mit "Tahoma" Das hat bei mir immer funktioniert.
Viel Glück[/quote]
Quien tiene boca se equivoca
klerix
 
Beiträge: 9
Registriert: 29.06.2005, 21:53

Beitragvon Martin » 29.10.2005, 09:58

Hallo, Klerix,

vielen Dank!!! Werde ich probieren. Martin
Martin
 
Beiträge: 14
Registriert: 30.05.2005, 09:45
Wohnort: Essen

Beitragvon Quan » 07.11.2005, 15:25

Hallo Martin!
Hat das mit angehängter word datei geklappt?
ich habe mir eine Thailändische emailadresse gemacht (thaimail.com)
mit der ich thaischrift senden und empfangen kann.

telsche
ขวัญ
Quan
 
Beiträge: 1
Registriert: 02.11.2005, 11:30

Beitragvon Martin » 15.11.2005, 01:02

Hallo, Telsche,

ich habe es bisher noch nicht probiert mit der Worddatei und dem Thaitext. Eine gute Idee, eine Mailadresse bei thaimail.com einzurichten !!! Das müßte ja auf jeden Fall klappen.

Vielen Dank für den Hinweis (muss aber noch viel mehr üben, um so einen Text aus dem Handgelenk schreiben zu können).

Martin
Martin
 
Beiträge: 14
Registriert: 30.05.2005, 09:45
Wohnort: Essen

Re: Mails in Thaischrift möglich?

Beitragvon polerio » 06.01.2007, 10:42

Martin hat geschrieben:Hallo an Alle,

möchte meine hier in Essen lebende Thailehrerin mit einer Mail in Thaischrift überraschen. Die Schrift ist auf dem PC installiert. Aber werden die Thaibuchstaben vom Mailprogramm überhaupt aktzeptiert? Wer kennt sich aus und kann mir einen Rat geben?

Martin


Hallo Martin,

ich verstehe Dein Problem an sich nicht - meine Frau schreibt Emails in Thai-Schrift, Chattet in MSN Messenger in Thai-Schrift etc. Magst Du mal unter http://maithai.biz/VHS/technisches.htm nachsehen, vielleicht findest Du dort Antwort (bitte jedoch beachten, dass sich die Ausführungen dort auf Windows 2000 beziehen - bei XP mag es kleine Abweichungen (z.B. Alt+C an Stelle von Alt+X für das übertragen von Unicode in das Zeichen) geben). Was ist Deine Frage genau?

Gruß

Polerio
There are three kinds of people: Those who can count, and those who cannot.

http://aksarathai.wordpress.com/
Benutzeravatar
polerio
Diamond-Member
 
Beiträge: 667
Registriert: 10.12.2006, 14:45
Wohnort: Bundesdorf Bonn-zai

Beitragvon rilos » 10.08.2010, 16:05

Im HTML-Format sollte das möglich sein.
Um zu Schreiben, kannst Du einfach diesen einfachen online-Thai-Editor verwenden und einfach den HTML-Code in die Email kopieren.

http://www.wandel.person.dk/thai.html
Chok dee!
Rilo
rilos
Bronze-Member
 
Beiträge: 34
Registriert: 06.08.2010, 14:12
Wohnort: Heidelberg

Beitragvon pi_koen » 10.08.2010, 20:17

wieso bestellt ihr bei click thai nicht einfach die tastaturaufkleber
klebt diese auf, stellt die tastatur in der sytemsteuerung auf thai ein,
und schreibt dann einfach............
Benutzeravatar
pi_koen
Diamond-Member
 
Beiträge: 917
Registriert: 30.03.2010, 20:02
Wohnort: N R W

Beitragvon pi_koen » 10.08.2010, 20:18

wieso bestellt ihr bei click thai nicht einfach die tastaturaufkleber
klebt diese auf, stellt die tastatur in der sytemsteuerung auf thai ein,
und schreibt dann einfach............
Benutzeravatar
pi_koen
Diamond-Member
 
Beiträge: 917
Registriert: 30.03.2010, 20:02
Wohnort: N R W

Beitragvon luk khrüng » 18.08.2010, 02:12

Diese Zeit hatte ich auch, wo ich diese Aufkleber auf meine Tastaturen kleben wollte. Jedoch dachte ich mir dann "Was für ein Schwachsinn!" Bei den Hitzewallungen, die mein Laptop hier schiebt und oft abstürzt deswegen, würden sich die Klebeteile eh ablösen und dann hab ich noch am Besten diese Klebeschicht auf den Tasten, die mich noch extra aufquellen lassen vor Wut.
Es wäre vielleicht eine gute Alternative, wenn ich Muttern meinen jetzigen PC überlasse und es dann raufklebe, weil sie den Laptop wahrscheinlich eher schonend behandeln wird (Ich muss ihr außerdem erstmal den Umgang schonend beibringen) als ich "Freak", der alles gleichzeitig macht und es nebenbei ausbluten lässt.
Back to Topic. Ich dachte dann an eine seperate USB Tastatur. Bin jedoch nicht dazu gekommen mir eine beim Thaishop zu holen (die es außerdem erstmal vorbestellen müssen und es wieder 4 Wochen dauert), die auch noch nen Foffie dafür haben wollen.
Meine jetzige Lösung ist nun: Ich erhoffe mir beim nächsten Thailand Besuch mir dann die Tastatur per USB zu holen oder wenn es sowas geben sollte und ich es dann auch finde Laptop Tastaturen in Thai-Eng Druck. Dann kann man sie einfach auswechseln und TAADAA~ Ansonsten überlege ich mir ernsthaft bei einem Thailandjahr mir dort einen Laptop zu holen. Dann wäre der sozusagen in "Benutzung" und wenn ich wieder zurück kehren sollte brauche ich nichts beim Zoll mehr zahlen. Hoffentlich war das jetzt richtig.

Jedenfalls wäre es denke ich auch für mich praktischer dann die Thai-Tasta zu lernen, wenn ich es mir jetzt holen könnte. Denn einwenig geht mir doch diese virtuelle Tastatur trotz angenehmen Zahlencode-Codierung auf den Senkel. Diese ewige einzel klickerrei.
ปัญญากับความสามารถวัดกันไม่ได้
Benutzeravatar
luk khrüng
Gold-Member
 
Beiträge: 224
Registriert: 06.04.2007, 02:20

Beitragvon thpitsch » 18.08.2010, 06:59

Außer einer einzigen Beschwerde, dass die Tastaturaufkleber nicht haften, habe ich sonst nur positive Rückmeldungen bekommen. Wenn jemand nach zwei Jahren eine neue Folie bestellt, dann vermutlich, weil sie doch irgendwann abgehen. Aber es bedeutet auch, dass er soweit und solange damit zufrieden war, dass er sich noch einmal eine bestellt.

Dass eine USB-Tastatur im Thaishop einen Fuffi kostet, das erstaunt mich nicht. Aber du scheinst auch noch keinen Blick in den ClickThai-Shop geworfen zu haben, wo es sie incl. Versandkosten für unter dreißig Euro gibt. Das ist zwar auch nicht wenig, aber wenn ich hier in Thailand eine deutsche Tastatur kaufe, dann zahle ich dafür leicht auch einen Fuffi.
Benutzeravatar
thpitsch
Administrator
 
Beiträge: 602
Registriert: 12.01.2005, 11:21
Wohnort: Pattaya / Thailand

Beitragvon luk khrüng » 18.08.2010, 07:33

Du hast recht. Ich hatten erst im Shop geschaut, als ich schon gepostet hatte. Deine Angebote sind wirklich "günstig". Ich hatte auch kurz überlegt mir gleich etwas zu bestellen. Dadurch, dass mein jetziger Laptop auch schon "alt" und "verbraucht" ist (besonders die Tasten) könnte man das durchaus trotzallem mal ausprobieren. Ich hatte eben nur gedacht, dadurch, dass sich hier schon die Infokleber immer verrutschen wegen der Hitze, dass es auch übertragbar auf bestimmte Gebiete der Tasten vorkommen kann. Plastik ist echt unpraktisch. Hoffe ich kann mir bald ein McBook Pro (Aluminiumgehäuse) holen. Dann habe ich gleich mein Arbeits-PC endlich. Schade, dass es keine Angebote gibt von wegen Laptoptastaturen, die man dann einfach austauschen kann.
Mal schauen. Ich mach erstmal einige Überweisungen und schaue wieviel übrig bleibt :lol: Ich habe schwarze Tastaturen mit weißem Druck. Ich dachte an blau, weil das dann direkt ins Auge stechen würde als silber was blenden würde. Aber ich sehe schon, dass die gering im Lager sind. Welche würdest du mir empfehlen?

Ich sehe gerade, dass es einige Zeichen überkleben würden, die ich durchaus oft benutze {[]}\µ@€~ Jedoch denke ich, dass es mich nicht stark beeinträchtigen wird, weil ich die Tastaur ja auswendig kenne auch wenn ich das 10-Finger-schreiben nicht beherrsche. Bin auch so schnell und koordiniert genug xD
Zuletzt geändert von luk khrüng am 18.08.2010, 07:39, insgesamt 1-mal geändert.
ปัญญากับความสามารถวัดกันไม่ได้
Benutzeravatar
luk khrüng
Gold-Member
 
Beiträge: 224
Registriert: 06.04.2007, 02:20

Beitragvon Schnorchel » 18.08.2010, 07:37

Die Idee eine USB Tastatur zu verwenden ist gut. Ich habe für mein etwa 300 B bezahlt. Es lohnt sich aber mehr dafür auszugeben. Bei billigen Thai-Tastaturen verschwindet irgendwann der Aufdruck und macht Sie unbenutzbar, da man ja Thai nicht "blind" schreiben kann.
Finger weg von Tastaturen die damit werben "wasserdicht" zu sein. Die Tasten gehen derart schwer dass beim tippen manchmal Buchstaben fehlen, also: ruhig mal testen! Einen Fuffi würde ich nicht dafür ausgeben, dann lieber bei der Onlinetastatur bleiben, das funktioniert auch sehr gut...

Eine Sache zum Zoll. Das wird so nicht funktionieren. Sobald Du den Laptop einführst müsstest Du Ihn verzollen- auch wenn er 1 Jahr in Gebrauch war. Du kannst eben auch nur schwer behaupten, Du hättest Ihn in D gekauft, wo ja eindeutig zu erkennen ist das er ne Thai-Tastatur hat. Laptops sind eines der Lieblingsfallen beim Deutschen Zoll. Teilweise werden dort noch 3-4 Jahre alte Laptops verzollt. Grund ist die Wertgrenze i.H. v. EUR 175,00 glaube ich. Da bleibt nur VAT-Return machen und in D verzollen, oder einfach "Augen zu und durch"....
"Ich schlage vor, wir konjugieren Verben!"
--------------------------
"Thai-Friends" http://thaifriends-worldwide.blogspot.com/
Benutzeravatar
Schnorchel
Diamond-Member
 
Beiträge: 876
Registriert: 20.06.2009, 20:00
Wohnort: Bangkok

Beitragvon luk khrüng » 18.08.2010, 07:46

Hatte ich auch schon mit einem Freund besprochen, der am Flughafen arbeitet als Groundagent. Der bekommt das ja auch irgendwie mit. Er meinte auch einfach die Verpackung dort lassen und es als "PC" benutzen. Ich dachte schon daran meine Tastaturen zu entfernen und die dann dort aus zu wechseln :lol: Jedoch musste ich bis jetzt z.B nie mein Laptop öffnen, damit sie auch nur die Tastatur sich anschauen konnten. Durch den Scanner kann man die ja sicherlich auch nicht sehen. Die sind ja nur dazu gebaut um "gefährliche" Dinge zu erkennen etc. Solange ich keinen zweit PC habe schauen sie wahrscheinlich auch nicht. Wobei ich da ehrlich nicht mehr weiß wieviele Jahre nach dem Kauf es dann sozusagen Zollfrei wäre, wenn es überm Preis kommt.
ปัญญากับความสามารถวัดกันไม่ได้
Benutzeravatar
luk khrüng
Gold-Member
 
Beiträge: 224
Registriert: 06.04.2007, 02:20

Beitragvon Schnorchel » 18.08.2010, 07:54

luk khrüng hat geschrieben: Ich sehe gerade, dass es einige Zeichen überkleben würden, die ich durchaus oft benutze {[]}\µ@€~


Ich suche sehr häufig ?-Zeichen und Klammern, da die Tastaturbelegung in Thai anders ist. Irgendeine Idee wie man das Problem lösen kann?

Selbst wenn der Laptop Gebrauchsspuren hat wird der Zoll den Wert schätzen oder Du must eine Quittung vorlegen, das Du Ihn in D gekauft hast. Ansonsten eben Zoll zahlen- egal wie alt das Ding ist.
Mein Ex-Boss war Japaner und musste mal eine 7 Jahre Alten Laptop verzollen.
"Augen zu und durch" geht zwar auch allerdings kann es Dir auch noch beim 10. Mal passieren., das Du nachweisen must- das Du Ihn bereits verzollt hast. ICh bin bereits schon 3 Mal mit dem Laptop durch den Zoll- einmal gefilzt worden- ohne Laptop dabei zu haben-
"Ich schlage vor, wir konjugieren Verben!"
--------------------------
"Thai-Friends" http://thaifriends-worldwide.blogspot.com/
Benutzeravatar
Schnorchel
Diamond-Member
 
Beiträge: 876
Registriert: 20.06.2009, 20:00
Wohnort: Bangkok

Nächste

Zurück zu Thai-Schrift und Computer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron