Wann "a" und wann "o"

Das Wie und Warum... Für Fragen und den Meinungsaustausch über die Rechtschreibung und Leseregeln

Moderator: Rolf K.

Wann "a" und wann "o"

Beitragvon hajo » 24.01.2005, 15:52

Sicher kennt Ihr auch Wörter, wo zwischen 2 Konsonannten kein Vocal steht, jedoch "a" oder "o" geprochen wird, z.B.
ถนน, ผม, รถ usw.
Die Frage ist nur, wann muß ich ein "o" und wann ein "a" sprechen?
In Büchern habe ich bis jetzt noch nichts darüber finden können.

Die einzige Erklärung, die ich gefunden habe heißt:
"....zu wissen, wo was zutrifft, ist reine Übungssache...."

Ich denke jedoch, dass es dazu auch eine Regel gibt. Kennt jemand von Euch etwas über das Thema?
Benutzeravatar
hajo
 
Beiträge: 15
Registriert: 23.01.2005, 13:46
Wohnort: Dortmund

Beitragvon thpitsch » 24.01.2005, 17:45

Hallo Hajo,

weil ich gerade dabei bin, dieses Thema vorzubereiten, kann ich schon mal vorab antworten.

Wenn eine Silbe mit einem Doppelkonsonanten anfängt wie in dem ersten Beispielwort ถนน, dann werden entweder die beiden Konsonanten zusammen ausgesprochen (was nur bei bestimmten Kombinationen möglich ist - kl... oder pl... lässt sich aussprechen) oder, wenn die Kombination sich nicht zusammen aussprechen lässt (tn... ist so eine), dann wird ein kurzes "a" dazwischen eingeschoben. Das ist eine arg verkürzte Fassung der Erklärung, eine ausführliche folgt noch beim Thema "Doppelkonsonanten".

Deine beiden anderen Beispiele (ผม, รถ) sind Silben, die nur aus zwei Konsonanten bestehen. Da wird immer ein kurzes o eingefügt.

Entscheidend für die richtige Interpretation ist immer das korrekte lokalisieren von Silbengrenzen. Sonst würde man bei ถนน ja auch "ton" lesen können und glauben, dass der nächste Konsonant zur nächsten Silbe gehört. Sobald man aber erkannt hat, dass er mit zu dieser einen Silbe gehört, gibt es nur noch die Deutung "tanon".

Gruß nach Dortmund!
Zuletzt geändert von thpitsch am 15.07.2007, 07:15, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
thpitsch
Administrator
 
Beiträge: 615
Registriert: 12.01.2005, 11:21
Wohnort: Pattaya / Thailand

Beitragvon tschaang-frank » 24.01.2005, 17:59

Zwei Konsonaten am Anfang kann man schlecht sprechen.

Also wird dazwichen ein kurzes "a" gesetzt.

!! Ausnahme!! Wenn ein der erste Konsonat ist!!

Z.B = บรีษัท Bolisat - Firma


ถนน Tanon

Warum nun zwichen den beiden "n" นนein "o" ???

Zwischen Anfangs- und Endkonsonant kommt ein โ - อ "o" das wird aber nicht geschrieben!!!

Also muesste es eigentlich so aussehen ถโนอน - Logo??

Hier haben wir nur einen Anfangs- und einen Endkonsonanten

ผม - pom - muesste eigentlich so aussehen โผอม Das โ - อ "o" wird aber nicht geschrieben!


Oh Mann ist das schwer in sonem Forum zu erklaeren :roll:
Wenn man einem gegenueber sitzt geht das schneller.

Das ist auch nur die halbe Wahrheit, da gibt es noch ein paar Regeln!


Mal ne andere Frage!!

Ich bekomme es nicht hin hier im Eingabefeld Thai zu schreiben - muss alles in Word schreiben und dann hier reinkopieren - das nervt!!

Habe vergessen was ich am Rechner alles umstellen muss, damit ich Thai in ein Eingabefeld bekomme - HILFE :cry:
Benutzeravatar
tschaang-frank
Gold-Member
 
Beiträge: 128
Registriert: 23.01.2005, 21:41
Wohnort: braunschweig

Beitragvon tschaang-frank » 24.01.2005, 18:16

Noch ein paar Regeln die davon abweichen!

ตร am Anfang wird TR gesprochen

ตล aber TAL

เตรียม - triam - sich vorbereiten

ตรง - trong - gerade

ตลาด - talat - Markt

ตลอด - talot - ganz
Benutzeravatar
tschaang-frank
Gold-Member
 
Beiträge: 128
Registriert: 23.01.2005, 21:41
Wohnort: braunschweig

Beitragvon thpitsch » 24.01.2005, 19:12

Danke für das Beispiel บริการ - ja, das ist eine der Ausnahmen. Aber ich würde es borisat, nicht bolisat aussprechen (wohl wissend, dass viele Thai ein l statt r sprechen).

Nicht richtig ist jedoch
ผม - pom - muesste eigentlich so aussehen โผอม Das โ - อ "o" wird aber nicht geschrieben!

Wenn du po:m mit langem O sagen willst, dann nur โผม oder ผอม (pô:m) oder ผ็อม (pôm). Keinesfalls aber โ - อ, die Silbenseparierung käme damit zu einem falschen Ergebnis: โผอม = pho: am.

Die Beispiele aus deiner zweiten Mail decken sich mit meiner Regel. Nur
ตล aber TAL
kenne ich nicht und würde es tol bzw. ton lesen. Was bedeutet das Wort?
Zuletzt geändert von thpitsch am 15.07.2007, 07:17, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
thpitsch
Administrator
 
Beiträge: 615
Registriert: 12.01.2005, 11:21
Wohnort: Pattaya / Thailand

Beitragvon tschaang-frank » 24.01.2005, 19:44

Das habe ich so gelernt - das ตล TAL gesprochen wird.

Eben faellt mir aber auch auf, das es eigentlich als "Sonderregel" quatsch ist - weil - bei ตล greift ja eigentlich wieder die regel, das zwichen 2 Anfangskonsanten ein kurzes "a" kommt :roll:

Verstehe ich jetzt auch nicht weshalb die Kasper-Siekermann das ตล TAL
als Sonderregel hervorgehoben hat??
Benutzeravatar
tschaang-frank
Gold-Member
 
Beiträge: 128
Registriert: 23.01.2005, 21:41
Wohnort: braunschweig

Beitragvon tschaang-frank » 24.01.2005, 19:45

Ach so,

das mit dem - Zwischen Anfangs- und Endkonsonant kommt ein โ - อ "o" das wird aber nicht geschrieben!!!
erklaert die gute Frau auch so!!??
Benutzeravatar
tschaang-frank
Gold-Member
 
Beiträge: 128
Registriert: 23.01.2005, 21:41
Wohnort: braunschweig

Beitragvon thpitsch » 24.01.2005, 19:56

ist das ตล ein eigenständiges Wort oder ist es ein Doppelkonsonant vor einer Silbe, die hier nicht steht?

Wie gesagt, ich kenne das Wort nicht, falls es eins ist.

Als Anfangs-Doppelkonsonant wird es wie in meiner ersten Antwort beschrieben tal... gesprochen, weil sich t und l schwerlich zusammen aussprechen lassen.

das mit dem - Zwischen Anfangs- und Endkonsonant kommt ein โ - อ "o" das wird aber nicht geschrieben!!!
erklaert die gute Frau auch so!!??

das halte ich in jedem Fall für falsch, auch wenn es nicht geschrieben wird. Ich hätte es stattdessen mit ผ็อม erklärt, das kommt dem Laut am nächsten.
Benutzeravatar
thpitsch
Administrator
 
Beiträge: 615
Registriert: 12.01.2005, 11:21
Wohnort: Pattaya / Thailand

Beitragvon tschaang-frank » 24.01.2005, 20:01

Nein!

ตล ist kein Wort! ต und ล als Anfangskonsonaten ist gemeint!

ตลาด - talat - Markt

ตลอด - talot - ganz
Benutzeravatar
tschaang-frank
Gold-Member
 
Beiträge: 128
Registriert: 23.01.2005, 21:41
Wohnort: braunschweig

Beitragvon thpitsch » 24.01.2005, 20:05

Dann stimmt es ja so, wie ich es eingangs erklärt hatte. Nur บร... (borisat) ist eine Ausnahme. Kennt noch jemand andere Ausnahmen?
Benutzeravatar
thpitsch
Administrator
 
Beiträge: 615
Registriert: 12.01.2005, 11:21
Wohnort: Pattaya / Thailand

Beitragvon tschaang-frank » 24.01.2005, 20:09

Kenne noch welche - bringe ich bei den Sonderregeln
Benutzeravatar
tschaang-frank
Gold-Member
 
Beiträge: 128
Registriert: 23.01.2005, 21:41
Wohnort: braunschweig

Beitragvon Rolf K. » 24.01.2005, 22:37

Theo schreibt:
Nur บร... (borisat) ist eine Ausnahme. Kennt noch jemand andere Ausnahmen?


Um mal bei dem Anfangskonsonant zu bleiben, z.B.
บริจาค = boridschak บริเวร = boriween und eine ganze Menge anderer Wörter, die aber mit บริ anfangen. Auch bei der Konsonantenkombination ทร wird oftmals das o gelesen, z.B.ทรหด = thora-hot = zäh.
(Man beachte das "a" nach dem r , nicht geschrieben, aber doch gesprochen, also genau umgedreht. Erst o dann a. Auch da gibt es ne Menge Wörter.

@hajo"
zu wissen, wo was zutrifft, ist reine Übungssache


Das ist in erster Linie schon richtig. Mit etwas Leseübung ist das schnell drin.
Und doch gibt es Regeln wann das "a" gesprochen wird. Da werde ich in den nächsten Tagen mal was vorbereiten. Was das gesprochene, aber nichtgeschriebene "o" angeht, kann man sagen das immer, wenn ein Wort aus zwei Konsonanten besteht oder zwei Konsonanten am Ende einer Silbe/des Wortes stehen, das "o" gesprochen wird, z.B. wie in den bekannten Beispielen นม und ภนน (Ausnahmen bestädigen die Regel).

Gruss.....Rolf
Benutzeravatar
Rolf K.
Platin-Member
 
Beiträge: 459
Registriert: 16.01.2005, 09:27
Wohnort: bei Hanau

wann "a" und wann "o"

Beitragvon hajo » 29.01.2005, 13:13

Ich habe gestern im Thaikurs folgendes erfahren:

wenn ein hoher Konsonant und ein teifer Konsonant hintereinander stehen, wird zwischen beiden ein "a" gesprochen.

bei z.B. ถนน สนุก wäre das ja schon mal zutreffend.

Anders beiผน

das könnte evtl damit zusammenhängen, das einige Wörter und auch Buchstaben aus dem Pali oder Sanskrit kämen.

Bei anderen Konsonantenklassen, die hintereinanderstehen, z.B. Tief/Tief würde grundsatzlich ein "o" gesprochen.

Wir versuchen, noch mehr darüber zu erfahren.
Benutzeravatar
hajo
 
Beiträge: 15
Registriert: 23.01.2005, 13:46
Wohnort: Dortmund

Beitragvon thpitsch » 29.01.2005, 13:30

wenn ein hoher Konsonant und ein teifer Konsonant hintereinander stehen, wird zwischen beiden ein "a" gesprochen


Das stimmt aber nur, wenn die beiden Konsonanten als Doppelkonsonant am Anfang der Silbe stehen. Das ist bei ผน ebenfalls der Fall, zumindest ist mir keine Silbe ผน bekannt. Vielleicht meintest du aber ผม. Auch da steht ein hoher Konsonant vor einem tiefen - nur nicht als Doppelkonsonant. Deshalb phom und nicht pham.
Zuletzt geändert von thpitsch am 15.07.2007, 07:19, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
thpitsch
Administrator
 
Beiträge: 615
Registriert: 12.01.2005, 11:21
Wohnort: Pattaya / Thailand

Beitragvon hajo » 29.01.2005, 13:52

oops, na klar. Ich meinte auch ผม
naja, jetzt muss ich mich doch mal mehr mit meiner Tastatur beschäftigen um derartige Tippfehler auszuschließen. :oops:
Benutzeravatar
hajo
 
Beiträge: 15
Registriert: 23.01.2005, 13:46
Wohnort: Dortmund

Nächste

Zurück zu ไวยากรณ์ - Die Grammatik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron